Wer Danke sagen möchte...

Links

Happypotamus Anleitung

- - - - - - -

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Basteln mit Gips und Keilrahmen! (Teil 1)

Heute zeige ich euch mal, was man mit Gips und einem Keilrahmen tolles basteln kann. Ich habe immer welche fertig, denn sie eigen sich prima als kleines Geschenk oder Mitbringsel.

Ich nehme normalen Modellgips aus dem Baumarkt, der prima Ergebnisse bringt. Für größere Objekte verwende ich Formen aus Kunststoff und für die Kleinteile zum dekorieren Silikonformen. Diese kann man super günstig bei Ebay erwerben und werden eigentlich als Zubehör zum Torten dekorieren angeboten. Es gibt eine riesengroße Auswahl und sie eignen sich bestens zum Gipsgießen ganz ohne Trennmittel oder dergleichen.

  gipsbild 01gipsbild 03

 

Los gehts…

Gips anrühren und die Formen damit ausgießen. Damit es nicht soviel Abfall gibt, rühre ich immer nur geringe Mengen an Gips an. Außerdem wird der Gips nicht wie normalerweise sehr sämig angerührt, sondern ziemlich dünnflüssig. Das hat den einfachen Grund, dass die Gegenstände nach dem Trocknen nicht so schwer werden und sie leichter auf dem Keillrahmen halten.

gipsbild 02gipsbild 04

Nach dem Abbinden, kann man die Teile vorsichtig aus den Formen nehmen und trocknen lassen. So wie jetzt im Winter, kann man sie gut auf die Heizung legen, aber wem das zu ange dauert kann sie auch bei ca. 50° im Backofen trocknen.
gipsbild 07

 

Wenn alles gut durchgetrocknet ist, kann es mit dem Bemalen losgehen. Ich nehme dazu Acrylfarben und am liebsten arbeite ich mit denen von  „Artiste“. Gerade die Metallicfarben haben einen tollen Glanz und lassen sich auch bestens untereinander mischen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und wenn es nicht gefällt, einfach nach dem Trocknen nochmal neue Farbe darüber.

gipsbild 05

 

Die Trockenzeiten der Farben sind relativ kurz, aber man kann natürlich trotzdem noch mit einem Fön, das ganze beschleunigen.

gipsbild 08gipsbild 10gipsbild 09

Das meiste ist geschafft und wie es weiter geht, zeige ich euch in Kürze in Teil 2…warte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>