Wer Danke sagen möchte...

Links

Happypotamus Anleitung

- - - - - - -

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Basteln

Acrylic Pouring auf Steinen!

Und noch ein paar Sauerlandstones sind fertig um auf Wanderschaft zu gehen. Wie ich im letzten Beitrag ja schon schrieb, wollte ich mal testen, ob man das Acrylic Pouring auch auf Steinen anwenden kann. Wie man sieht, klappt das bestens. Es ist ja immer eine Überraschung, was herauskommt, da man kaum das Ergebnis beeinflussen kann.

Die Anleitung kommt leider erst demnächst, weil ich Dussel zwischendrin immer wieder vergessen habe, Fotos zu machen. Ich war so davon fasziniert, dass ich total abgelenkt war. Naja, wie gesagt,  ich werde ja noch mehr davon machen, und dann kommt auch die Anleitung dazu.

Für die Ersten finde ich sie auch ganz gut gelungen. Hat richtig Spaß gemacht, obwohl es etwas kniffelig war auf diesen sehr „knubbeligen“ Steinen. Ich denke, auf glatten und flachen Steinen müsste es einfacher gehen. Werde bei meinem nächsten Spaziergang, mal nach passenden Steinen Ausschau halten.

Sauerlandstones – finden, freuen, posten!

Zufällig bin ich auf einen Bericht über die Sauerlandstones gestoßen und fand, dass dies eine wunderschöne Idee ist. Habe mich gleich auf Facebook in der Gruppe angemeldet und dann ging es ans Ruhrufer um ein paar Steinchen zu sammeln.

Leider bin ich durch meine Arthrose in den Händen, mit dem Malen nicht mehr so fit und deswegen habe ich, auf das Bekleben der Steine mit Serviettentechnik zurück gegriffen. Zudem hatte ich das Material alles da und konnte gleich loslegen.

Hat riesigen Spaß gemacht und ich in ganz zufrieden, ist halt mein Style. Sollte jemand Gefallen an meinen Steinchen finden, dürfen sie auch gerne vom Finder behalten werden, ansonsten bin ich gespannt, wie weit meine Steine wandern. Ich hoffe, dass sie einige Zeit durchhalten, wenn sie Regen ausgesetzt sind. Alle Steinchen habe ich zwar mit wasserfestem Klarlack überzogen, aber ich habe keine Ahnung wie sie in freier Natur auf Nässe reagieren.

Sobald das Regenwetter vorbei ist, werde ich sie in Alt Arnsberg und Umgebung auslegen. Die Finder dürfen gerne ein Foto in der Facebook Gruppe „sauerlandstones“ posten, denn es ist doch ganz schön zu erfahren, was mit den Steinchen so passiert und wo sie herum kommen. Ihr müsst euch zum posten nicht in der Gruppe registrieren, das geht auch ohne. Meine Steinchen tragen übrigens alle, ein SFÜ auf der Rückseite…

Die nächsten Steine sind schon in Planung und diesesmal werde ich sie mit Acrylic Pouring verschönern. Bin schon gespannt, wie das auf Steinen funktioniert, da ich das bis jetzt immer nur auf Keilrahmen gemacht habe. Ich werde das mal in den nächsten Tagen, hier im Blog als Anleitung posten.

Man möge mir verzeihen, dass auch wenn ich seit ein paar Jahren schon hier im Sauerland lebe, trotzdem einige Steine noch in dem Dialekt meiner alten Heimat versehen sind.

Grüße vom Sauerland ins Allgäu…

Habt viel Spaß und Freude beim Finden und Posten…

 

Weihnachtsdeko 2016!

Rechtzeitig zum ersten Advent hatte ich meine Weihnachtsdeko fertig. Dieses Jahr habe ich mich entschlossen, meinen Wohnungseingang mal so richtig in weihnachtlichen Glanz zu versetzen und das war dann das Ergebnis.

tuer01

Ich habe mir sechs Tannengirlanden gekauft mit je 2,70 m Länge und alle an einem Ende mit Draht zusammen gebunden. Jeweils drei Girlanden locker als Zopf geflochten und dann am Türrahmen befestigt. Als Deko habe  ich meinen Christbaumschmuck vom letzten Jahr verwendet. Die Anleitungen dazu findet ihr noch unter Basteln/Weihnachtsdeko. Die Girlanden gibt es sehr günstig bei Ebay, aber ich habe sie auch im 1,- € Laden „Tedi“ gesehen. Zuerst war ich mir nicht so sicher, ob das mit den weißen Spitzen so richtig passt. Muss aber jetzt sagen, dass mir das richtig gut gefällt, viel besser als nur ganz in grün. Sieht nach einem Hauch von Schnee aus und passt prima zu meiner Deko.

tuer02

Neben der Tür habe ich noch das Gesteck mit den Eisbären vom letzten Jahr platziert und die Tür selbst, hat noch einen gehäkelteten Kranz bekommen, denn die Eulen passten ja nun nicht wirklich zu Weihnachten. Den Türkranz werde ich euch morgen noch genauer und mit Anleitung zeigen.

Für meine Innendeko, habe ich dieses Jahr auch wieder kräftig gewerkelt und was genau, das zeige ich euch auch in den nächsten Tagen. Ihr dürft gespannt sein…

 

Buddhakopf auf Keilrahmen!

Vor ein paar Tagen ist meine neue Gießform eingetrudelt und ich habe gleich mal ein paar Gipsgüsse gemacht. Es ist ein schöner Buddhakopf, der eine ordentliche Größe von 20 x 14 cm hat. Inzwischen sind die Köpfe auch gut durchgetrocknet und das Bemalen kann beginnen. Für einen Kopf habe ich mir einen runden Keilrahmen dazu besorgt, da ich wieder ein Bild daraus machen möchte, diesmal für mich selber.buddhabild rund 01buddhabild rund 02

Hergerichtet habe ich schonmal alles, damit ich nachher gleich loslegen kann. Bis dahin, werde ich mir noch ein paar Gedanken zur Farbauswahl machen.   maler

Fortsetzung folgt…

 

Kleine Elfe! (2)

Inzwischen ist mein kleiner Elfenjunge fertig und ich habe auch einen schönen Platz für ihn auf der Kommode gefunden.

Zuerst war ich mir nicht ganz schlüssig, ob ich zum bemalen die matten Acrylfarben nehmen soll, oder ob ich die Figur ganz in die glänzenden Metallicfarben hülle. Ich habe mich dann für das zweitere entschieden und nun glänzt und strahlt sie vor sich hin.

Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden, obwohl es sicher noch besser gehen würde. Das Bemalen ist nicht so ganz einfach, da die Figuren doch ein ordentliches Gewicht haben. Beim Drehen und Wenden in der Hand macht sich das dann schon bemerkbar. Nun ist es geschafft und ich liebäugel schon mit einer weiteren Figur. Passend zu dem Elfenjungen gibt es noch ein Elfenmädel. Zu zweit auf der Kommode würde sich das sicher gut machen und der kleiner „Kerl“ wäre dann auch nicht mehr so alleine.

Fotos habe ich auch gemacht, aber sie sind nicht so dolle geworden. Mit Blitz wird alles viel zu grell und ohne, naja seht selbst.

elfenfigur03 elfenfigur04

 In natura sieht sie jedenfalls viel schöner aus. Man sieht auf den Fotos kaum die Schattierungen wie auf den Flügeln etc. Werde nochmal Fotos bei besserem Tageslicht machen, vielleicht kommt das dann besser raus.

 

Kleine Elfe! (1)

Heute ist meine ersteigerte Elfenfigur eingetroffen. Sie ist wie der Buddha aus Betonguss, wiegt aber zum Glück nur ca. 3 kg und ist somit um einiges handlicher. Ich möchte sie auch bemalen und da sie dunkel patiniert wurde, habe ich sie schon mal mit weißer Acrylfarbe grundiert. Über Nacht wird sie wohl durch getrocknet sein, so dass ich morgen mit dem Bemalen beginnen kann. Ich freue mich schon drauf und bin gespannt, wie sie dann in bunt aussieht.

elfenfigur01 elfenfigur02

Buddha mit Koi! (1)

Seit einiger Zeit habe ich diesen hübschen Buddha der einen Koi in den Armen hält. Er ist aus Betonguss, wiegt stolze 22 kg und ist eigentlich als Gartenfigur gedacht, aber bei mir durfte er ins Wohnzimmer einziehen. Ich habe ihn mir unpatiniert in reinem Weiß schicken lassen, da ich etwas besonderes mit ihm geplant habe. Als er bei mir eintraf war er noch viel schwerer, da er frisch gefertigt wurde und klatschnass ankam.  Da hatte er auch noch eine häßliche graue Farbe, jedoch jetzt im trockenen Zustand hat er ein strahlendes Weiß.

buddha-mit-koi-01buddha-mit-koi-02

Ganz in Weiß sieht er auch sehr schön aus, aber ich möchte ihn gerne bunt bemalen. Ich stelle mir das ganz hübsch vor und wollte das auch eigentlich schon lange gemacht haben. Wie es oft so ist, immer wieder verschoben, aber jetzt habe ich mich endlich mal dran gemacht und mit dem Bemalen begonnen. Der „Kerl“ ist ganz schön unhandlich, das wird eine kleine Herausforderung werden, ihn so hinzubekommen, wie ich mir das vorstelle. Auch der Farbverbrauch wird größer sein wie ich dachte. Bin schon richtig gespannt, wie er komplett fertig aussieht.buddha-mit-koi-03

Ich habe mit dem Koi angefangen und er soll ein schillerndes Grünblau bekommen. Die erste Farbschicht ist aufgetragen und wenn alles trocken ist, gehts weiter.

maler

 

Sophie’s Universum als Traumfänger!

Für einen lieben Menschen, habe ich als Geschenk einen kleinen Traumfänger gebastelt. Die Blume vom Mittelteil aus Sophie’s Universum hat es mir angetan und deswegen habe ich sie in den Traumfänger eingearbeitet.

Das Innenteil von einem Stickring aus Holz habe ich mit Wolle umwickelt und es dient nun als Umrandung.

Steinperlen aus Jaspis und Koralle, sowie Süßwasserperlen habe ich zum verzieren genommen und das ganze mit Fasanenfedern abgerundet. Ich hoffe, die zu beschenkende Person hat mindestens genauso viel Freude daran, wie ich beim Basteln und alle schlechten Träume werden ferngehalten.

traumfänger-tanja01

traumfänger-tanja02 traumfänger-tanja03

Basteln mit Gips und Keilrahmen! (Teil 2)

Die Dekoteile sind nun alle fertig und deswegen geht es jetzt weiter mit dem Keilrahmen.

Als erstes eine Hintergrundfarbe wählen in meinem Fall ist es Violett, die Lieblingsfarbe der zu beschenkenden Person. Wie man den Hintergrund farblich gestaltet ist reine Geschmacksache, wobei ich Farbverläufe von Hell zu Dunkel am schönsten finde. Anschliessend gut trocknen lassen und auch hier kann man mit dem Fön wieder gut die Trockenzeiten verringern.

gipsbild 06

Wenn alles gut durchgetrocknet ist, können die Dekoteile befestigt werden. Das geht ganz gut mit dem Heißkleber, hat aber den Nachteil, dass gerade größere Teile nicht eben auf der Leinwand aufliegen. Es entstehen unschöne Ritzen und deswegen mache ich das lieber mit Holzleim. Hat zwar eine längere Trockenzeit, aber ich lasse das einfach über Nacht stehen und am nächsten Tag hält alles bombenfest. Ich lasse einige Dekoteile gerne über den Rand hinaus stehen, das lockert das Bild etwas auf.

gipsbild 13

Mit Strukturpaste kann man noch tolle Efekte auf dem Bild ergänzen, wie in meinem Fall den Grashügel, auf dem Buddha thront. Um das plastisch etwas hervorzuheben verteilt man einfach Strukturpaste und stupft es mit einem Borstenpinsel zurecht. Ich hatte leider keine Paste mehr da und habe das Ganze einfach auch aus Gips gemacht. Etwas Gips anrühren und ein paar Spritzer Holzleim dazugeben. Bis kurz vor dem Abbinden warten und dann einfach auf dem Bild, ebenfalls mit einem Borstenpinsel zurecht stupfen. Gips bindet recht schnell ab, also ist etwas Eile angesagt. Wem das zu hektisch ist, der sollte bei der Strukturpaste bleiben, da kann man noch längere Zeit dran herum werkeln. Den aufgetragenen Gips bzw. Strukturpaste wieder gut trocknen lassen und anschliessend noch bemalen.

gipsbild 11

 

Mein Bild ist nun fertig und freut sich darauf in liebe Hände verschenkt zu werden.

gipsbild 12

 

Basteln mit Gips und Keilrahmen! (Teil 1)

Heute zeige ich euch mal, was man mit Gips und einem Keilrahmen tolles basteln kann. Ich habe immer welche fertig, denn sie eigen sich prima als kleines Geschenk oder Mitbringsel.

Ich nehme normalen Modellgips aus dem Baumarkt, der prima Ergebnisse bringt. Für größere Objekte verwende ich Formen aus Kunststoff und für die Kleinteile zum dekorieren Silikonformen. Diese kann man super günstig bei Ebay erwerben und werden eigentlich als Zubehör zum Torten dekorieren angeboten. Es gibt eine riesengroße Auswahl und sie eignen sich bestens zum Gipsgießen ganz ohne Trennmittel oder dergleichen.

  gipsbild 01gipsbild 03

 

Los gehts…

Gips anrühren und die Formen damit ausgießen. Damit es nicht soviel Abfall gibt, rühre ich immer nur geringe Mengen an Gips an. Außerdem wird der Gips nicht wie normalerweise sehr sämig angerührt, sondern ziemlich dünnflüssig. Das hat den einfachen Grund, dass die Gegenstände nach dem Trocknen nicht so schwer werden und sie leichter auf dem Keillrahmen halten.

gipsbild 02gipsbild 04

Nach dem Abbinden, kann man die Teile vorsichtig aus den Formen nehmen und trocknen lassen. So wie jetzt im Winter, kann man sie gut auf die Heizung legen, aber wem das zu ange dauert kann sie auch bei ca. 50° im Backofen trocknen.
gipsbild 07

 

Wenn alles gut durchgetrocknet ist, kann es mit dem Bemalen losgehen. Ich nehme dazu Acrylfarben und am liebsten arbeite ich mit denen von  „Artiste“. Gerade die Metallicfarben haben einen tollen Glanz und lassen sich auch bestens untereinander mischen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und wenn es nicht gefällt, einfach nach dem Trocknen nochmal neue Farbe darüber.

gipsbild 05

 

Die Trockenzeiten der Farben sind relativ kurz, aber man kann natürlich trotzdem noch mit einem Fön, das ganze beschleunigen.

gipsbild 08gipsbild 10gipsbild 09

Das meiste ist geschafft und wie es weiter geht, zeige ich euch in Kürze in Teil 2…warte

Rudolph mit der roten Nase ist zurück!

 

Alle Geschenke sind verteilt, der Heilige Abend ist vorüber und Rudolph ist zurück. weihnachten

Er macht es sich nun mit den anderen Rentieren gemütlich, seht selbst…

 rudolph 01rudolph 02

 

Mein Christbaum!

Ich habs geschafft und mein Baum erstrahlt in hellem Glanz.

weihnachtsbaum2015-01weihnachtsbaum2015-02

In Natura viel schöner, die Kamera gibt leider nicht mehr her.